greenIMMO TV

Grünes Konzept, smartes Quartier: Das Scandic Hamburg im EMPORIO Quartier 

 

3. Februar 2014 - Im September 2012 eröffnet das Scandic Hotel im EMPORIO-Quartier in der Hamburger Innenstadt. Den Gästen stehen 325 Zimmer auf 7 Etagen zur Verfügung, davon sind 38 Superior und 33 barrierefreie. Das aus Skandinavien stammende Hotelkonzept zeichnet sich durch zahlreiche ökologische Qualitätskriterien und eine hohe Nutzerfreundlichkeit aus. 8 unterschiedlich große, lichtdurchflutete Tagungsräume erlauben einen atemberaubenden Blick über die Hamburger Innenstadt und ein Green Hospitality-Service ermöglicht es Business-Gästen, ihre Meetings unter Nachhaltigkeitsaspekten zu veranstalten.

 

Das Scandic Hamburg EMPORIO ist Teil des neuen EMPORIO-Quartier, zu dem das 23-geschossige Bürohochhaus und 42 Wohnungen gehören. Dr. Frank Billand, Mitglied der Geschäftsführung von Union Investment Real Estate, erläutert, wodurch das nachhaltige Hotelkonzept von Scandic das Quartier insgesamt bereichert.

GREEN MEETINGS FÜR UNTERNEHMEN

 

Für Unternehmen, die ihre Nachhaltigkeitsstrategie konsequent auch bei Veranstaltungen, Meetings und Konferenzen umsetzen möchten, bietet das Scandic Hamburg EMPORIO alle Vorzüge eines nachhaltigen Hotels. Komfort und Service auf hohem Niveau, bei gleichzeitiger Schonung von natürlichen Ressourcen. Möglich ist dies durch ein durchdachtes Hotelkonzept, das vom Gebäude über die verwendeten Materialien in den Hotelzimmern bis zu den Speisen im Restaurant und dem Tagungsablauf auf "grün" eingestellt ist. Steffen Seichter, Sales & Marketing-Chef von Scandic Hamburg, zeigt uns das Hotel. 

WebTV-Serie über veränderte Arbeitswelten und die Auswirkung auf Büroimmobilien-Konzepte

 

3. Januar 2014 - Sowohl gesellschaftliche Veränderungen als auch die Digitalisierung der Arbeitswelt erfordern von Unternehmen, dass sie ihre bisherigen Strukturen und Arbeitsprozesse zeitgemäßen Konzepten anpassen. Das Büro und die Büroimmobilie nehmen dabei eine Schlüsselposition ein. Als "zentraler Ort der Arbeit" hat das Büro im 20. Jahrhundert vor allem zwei Funktionen erfüllt: Es war fixer Firmensitz und bot einen zentralen Arbeitsplatz. Im mobilen Zeitalter des 21. Jahrhundert müssen diese Aufgaben neu definiert und um zahlreiche Aspekte erweitert werden. Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für das Unternehmen und dessen Kultur und wie äußern sich diese Veränderungen in der Architektur und Raumgestaltung?       

 

Gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen Wagner & Partner, hat greenIMMO die erste WebTV-Serie zu diesem Themenkomplex konzipiert und realisiert. In Büroimmobilien-Konzepte RELOADED beschäftigen sich Dr. Roman Wagner MRICS, Experte für zukunftsweisende Arbeitswelten, und sein Partner Dipl.-Ing. Arch. Jens Schneider, ausführlich mit aktuellen Entwicklungen und kommenden Trends. 

ARBEITSWELT IM WANDEL

 

Im 1. Teil Arbeitwelt im Wandel geht es um die grundsätzlichen Veränderungen in der Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts und mit welchen Bürokonzepten Unternehmen auf diesen Wandel reagieren können. 

DAS I-PRINZIP IN BÜROGEBÄUDEN

 

Welchen Einfluss die Funktionalität von Apple-Computern und mobilen Endgeräten bereits auf die Arbeitsweise und die Konzeption von Büros genommen haben, untersuchen wir im 2. Teil Das i-Prinzip in Bürogebäuden. Wie lassen sich die intuitiv-spielerischen Ansätze und die multiplen Verwendungsmöglichkeiten auf Büroarbeitswelten übertragen? 

GESTALTUNG ALS ERFOLGSFAKTOR

 

Im 3.  Teil Gestaltung als Erfolgsfaktor diskutieren die Experten Roman Wagner und Jens Schneider, welche Bedeutung eine zeitgemäße Gestaltung von Büro-Arbeitswelten für den Erfolg von Unternehmen hat. Was ist in der Vorplanungsphase zu beachten, damit beide Interessen - die der Mitarbeiter und die der Geschäftsführung - in einem ganzheitlichen Gesamtkonzept berücksichtigt werden?

BEGEGNUNGSQUALITÄT IN BÜROGEBÄUDEN 

 

Der 4. Teil setzt sich mit der Begegnungsqualität in Bürogebäuden auseinander. In zukunftsorientierten Büroimmobilien wird die noch immer übliche hierarchisch-vertikal gegliederte Unternehmensstruktur zugunsten von zeitgemäßen Organisationsformen erweitert. Sie schaffen eine Begegnungsqualität, die je nach Arbeitssituation und Aufgabenstellung, optimale "Räume" für kommunikative und fachübergreifende Prozessabläufe bieten. Wie lassen sich derartige an Nachhaltigkeitskriterien orientierte Büros planen und welche Chancen ergeben sich durch die mit einem Umzug verbundene Um- bzw. Neustrukturierung für Unternehmen?

UNTERNEHMENSERFOLG IM GREEN OFFICE

 

Der 5. Teil Unternehmenserfolg im Green Office setzt sich mit Bürogebäuden aus der Nutzerperspektive auseinander. Er geht der Frage nach, welche Nachhaltigkeitsfaktoren aus der Sicht eines Unternehmens für die Anmietung eines nachhaltigen Bürogebäudes sprechen? Welche Vorteile verspricht es sich davon? Diesen Fragen ist Jens Schneider, Partner bei Dr. Wagner & Partner, nachgegangen und hat dazu Oliver Kraut, Department Manager Procurement, Manpower GmbH & Co. KG, im neu bezogenen Maxxon in Frankfurt-Eschborn besucht. Das Maxxon ist das erste mit "LEED for Commercial Interiors" in Gold ausgezeichnete Gebäude in Deutschland.

Newsletter

Jedes Quartal kostenlose Neuigkeiten aus der "grünen" Immobilien- und Bauwirtschaft

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

greenIMMO TV

DER Web TV-Sender für Zukunfts- und Nachhaltigkeitsthemen der Immobilienwirtschaft!

ARTE TV

Jede Woche beschäftigt sich FUTURE MAG von ARTE TV mit Innovationen aus den Bereichen Umwelt und Technik. Eine großartige Quelle der Inspiration!  

Neues Eventformat

Der Jour Fixe für Nachhaltigkeitsthemen der Immobilienwirtschaft. Weitere Infos finden Sie hier.

Consense 2014

greenIMMO übernimmt die fachliche Partnerschaft für das neu konzipierte Themenforum "Investieren". Weitere Infos finden Sie hier.

Smart Home-Beratung

Jeden Donnerstag von 10 bis 20 Uhr bietet QDS in Hamburg eine kostenlose Smart Home-Erstberatung für Architekten, Projektentwickler und Bauherren. Unabhängige und herstellerübergreifende Infos über Produkte, Lösungen und Kosten.

Energiewende-Frühstücke 2014

Schluss mit dem Wirrwarr um die Energiewende! Wie Immobilien energieautark werden durch eine dezentralen Versorgung zeigen die Energiewende-Frühstücke bei Sager & Deus.  

News: UK Immobilien

Grainger buys £160m Brandeaux portfolio
Grainger has bought a £160m portfolio of residential property in Knightsbridge and Chelsea for £160m.
>> mehr lesen

Telford Homes forward sells 98% of pipeline
Telford Homes has forward sold 98% of its stock that is to be delivered for the year to 31 March 2015 as demand for residential in the capital continues to soar.
>> mehr lesen

Prime €25m Dublin development site on the market
The receiver of Glasbay have put up for sale a 166,668 sq ft development opportunity in Dublin city centre.
>> mehr lesen

Helical Bar acquires £40m logistics portfolio
Helical Bar has bought a mixed-use portfolio of 10 properties from IM Properties for £40.15m, an 8.35% net initial yield.
>> mehr lesen

Cushman & Wakefield announces new chairman
Cushman & Wakefield has announced that John Elkann is its new chairman of its board of directors, effective immediately.
>> mehr lesen

News: DE Immobilien

Big Deal in Hamburg
Blackstone übernimmt das "Sumatra Kontor" von dem in Auflösung befindlichen Weltfonds von TMW...
>> mehr lesen

SEB erwirbt Core-Immobilie für Spezialfonds
Das Objekt befindet sich derzeit noch im Bau und soll bis Ende dieses Jahres bezugsfertig werden.
>> mehr lesen

Projektentwickler erwirbt ehemalige "Heeresbäckerei"
Auf dem Grundstück sollen Wohnungen entstehen.
>> mehr lesen

Grünwald Real Estate kauft Büro- und Verwaltungsgebäude
Die Immobilie steht derzeit zu mehr als 50 Prozent leer.
>> mehr lesen

Neubau in Kassel findet Endinvestor
Die LHI Leasing hat mit der Netz + Service GmbH eine Sale & Lease Back-Transaktion abgeschlossen.
>> mehr lesen

News: Nachhaltigkeit

Auch in diesem Jahr wieder: Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit
Der Rat für Nachhaltige Entwicklung ruft zur Teilnahme an den bundesweiten „Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit“ auf. Vom 23. bis zum 29. Juni 2014 kann jeder beweisen, wie Nachhaltigkeit geht. Denn Nachhaltigkeit beginnt mit dem eigenen Handeln. Ob Kinder und Erwachsene, Stiftungen, Kirchen, Kindergärten, Schulen, Unternehmen, Städte, soziale Einrichtungen, Umwelt- und Entwicklungsverbände, Behörden, Ministerien, Theater und Sportvereine – alle sind aufgerufen mitzumachen.
>> mehr lesen

Erneuerbares Energiesystem kostet nicht mehr als ein konventionelles
Um die Diskussion um die Finanzierbarkeit der Energiewende zu versachlichen und transparenter zu gestalten, legt der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) eine Studie zum Erneuerbare Energien Gesetz vor. Sie kommt zu zwei zentralen Ergebnissen. Über den reinen Stromverkauf lassen sich die zukünftig notwendigen Investitionen nicht finanzieren. Und die Berechnungen bis zum Jahr 2050 zeigen, dass der Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland etwa genau so viel kosten wird wie der Neubau von Kohle- und Gaskraftwerke.
>> mehr lesen

Nachhaltigkeit muss Erfolgsbarometer werden
Die Vorsitzende des Nachhaltigkeitsrates, Marlehn Thieme, sieht die ersten 100 Tage der Bundesregierung kritisch. „Es gibt zwar positive Zeichen, dass die Nachhaltigkeitspolitik mit neuem Schwung angegangen wird. Dennoch wünsche ich mir noch mehr Mut, die Nachhaltigkeit zu einem Barometer für die Politik zu machen“.
>> mehr lesen

Die Neuigkeiten im Weltklimabericht
Wassermangel, Ernteausfälle, Hitzestress – der Weltklimarat warnt in seinem neuen Sachstandsbericht vor den Folgen des Klimawandels. Die Datengrundlage ist so präzise wie nie zuvor. Eine Frage ist noch offen: Wie teuer wird der Klimaschutz?
>> mehr lesen

Deutschland wandelt sich
Die Temperaturen steigen, im Winter wird es feuchter, im Sommer trockener – Kommunen wappnen sich für die Klimaerwärmung. Der deutsche Städtetag empfiehlt: „Trinkpaten“ und verstärkt Nachwuchs für die Feuerwehr suchen.
>> mehr lesen