Auslaufmodell Büroimmobilie?

 

Juni 2016 - Bisher gelten Büroimmobilien als die "Rennpferde" im Stall von Immobilieninvestoren und -dienstleistern. Ob das jedoch so bleibt, ist angesichts einer sich stark verändernden Arbeitswelt und neuer Konzepte von bisher marktfremden Anbietern fraglich. Sofern die klassischen Anbieter von Büroimmobilien weiterhin erfolgreich am Markt bestehen wollen, müssen sie sich Neues einfallen lassen, sei es im Hinblick auf das Konzept oder den Service. Vor wenigen Wochen konnten wir mit Andreas Wende sprechen, der Anfang 2016 den Vorsitz des neugegründeten ZIA-Ausschusses Büro übernommen hat, und ihn nach seinen Plänen fragen. Das Interview mit ihm lesen Sie hier.

Bild: Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.
Bild: Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.
Jerry Yudelson, "Godfather of Green"
Jerry Yudelson, "Godfather of Green"

Reinventing Green Building: Zukunftsfähige Gebäude jenseits von Zertifikaten

 

April 2016 - Der amerikanische Ingenieur Jerry Yudelson, den das Magazin WIRED einmal den "Godfather of Green" genannt hat, ist weltweit einer der renommiertesten Experten auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit von Gebäuden. Er gilt als einer der Wegbereiter des Green Building Movements Ende der 1990iger Jahren in den USA und hat maßgeblich an der Gründung des ersten Ortsverbands des US Green Building Councils, Cascadia in Seattle, mitgewirkt. Der langjährige LEED-Fellow hat während seiner aktiven Zeit rund 4.000 Fachleute aus der Bauindustrie am LEED-System ausgebildet. Zwischen 2014 und 2015 war er Präsident der Green Building Initiative (GBI), eine Nonprofit-Organisation, die das Green Globes Green Building-Ratingsystem und -progamm in Amerika anbietet.


Neben seiner praktischen Tätigkeit hat Yudelson 13 Bücher über Nachhaltigkeit im Gebäudesektor veröffentlicht. Im Juni 2016 wird mit "Reinventing Green Building" seine neueste Publikation erscheinen, in der er sich ausführlich mit der Frage beschäftigt, ob die Gebäudezertifizierung als Methode für mehr Transparenz und Ressourcenschutz, tatsächlich weiterhin zeitgemäß ist oder ob nicht eine modernere Alternative gefunden werden muss und wenn ja, wie sie aussehen könnte.  greenIMMO hat mit ihm über sein Erfahrungen in den letzten Jahren und seine Ideen gesprochen. Das Interview finden Sie hier.

Die Next Generation der Immobilien- und Bauwirtschaft: Zwischen alten Hierarchien und neuen Arbeitswelten

 

Interviews mit drei Nachwuchstalenten

 

Januar 2016 - Die Immobilien- und Bauwirtschaft steht vor einem Generationswechsel:  Während sich die Babyboomer auf den Ruhestand vorbereiten, übernehmen die sogenannten "Digital Natives" sukzessive  das Steuer. Mit den Jungen zieht frischer Wind durch die Flure, der dazu beiträgt, dass Zukunftsthemen (endlich) vorangebracht werden. Dringender Nachholbedarf besteht etwa bei der Innovationsbereitschaft von Immobilienunternehmen und Baufirmen. Wollen sie nicht den Anschluss an das digitale Zeitalter verlieren, müssen sie sich den veränderten Gegebenheiten schnellstmöglich anpassen. Und zwar sowohl im Hinblick auf ihre eigene Unternehmenskultur, als auch im Sinne zukunftsfähiger Immobilien und Services. Zudem ist die Abwesenheit von Frauen in leitenden Funktionen ein Anachronismus, obwohl sie jeweils die Hälfte aller Beschäftigten stellen. Wie also gewinnen die beiden als konservativ geltenden Branchen kluge Köpfe, die das Immobilien- und Baugeschäft querdenken und sich trauen, überkommene Strukturen aufzubrechen? Oder anders gefragt: Was muss sich aus der Sicht von Studenten/innen, Absolventen/innen und Berufsanfängern/innen ändern, damit sie langfristig ein Interesse und Spaß daran haben, in der Immobilien- oder Bauwirtschaft zu arbeiten? greenIMMO hat mit zwei Vertreterinnen und einem Vertreter der nächsten Generation gesprochen.

Aufgenommen im Hamburger Gängeviertel in 2009 | © Dagmar Hotze
Aufgenommen im Hamburger Gängeviertel in 2009 | © Dagmar Hotze

Langfassung der Webdoku "Auf der Suche nach der Immobilie der Zukunft"

 

17. Dezember 2015 - Aufgrund der zahlreichen Anfragen, ob es die drei Teile der 2014 für die EXPO REAL entstandene Webdoku "Auf der Suche nach der Immobilie der Zukunft" auch als Langfassung für Vorlesungen und Präsentationen gibt, hier also die 15-minütige Long Version.  Gute Unterhaltung und viele Erkenntnisse.

Catella-Research zu Big Data in der Immobilienwirtschaft

 

19. Oktober 2015 - Dass "Big Data" kein neues Buzzword oder gar Modethema für die Immobilienbranche ist, konnte man bei genauerer Beobachtung und den richtigen Gesprächspartnern, bereits auf der diesjährigen Expo Real merken. Das Thema ist virulent, denn die Fähigkeit, Daten zu aggregierte, die richtigen Fragen zu stellen und daraus "intelligente" Schlüsse zu ziehen, entscheidet über die wirtschaftliche Zukunft eines Immobilienunternehmens. Das Catella-Research-Team vom Dr. Thomas Beyerle hat sich jetzt intensiv mit den Chancen von Big Data beschäftigt und mit dem Risiko, es nicht zu tun, und die Ergebnisse zu einer höchst spannenden Lektüre zusammengefasst. Fazit: Es ist noch viel zu tun, um digital zukunftsfit zu werden - mahnende Beispiele, was mit  Langschläfern geschieht, gibt es genug in der Medien-, Automobil- und Finanzwirtschaft.