Nachhaltigkeit im Bauwesen

Start einer mehrteiligen Artikelserie zum Thema "Nachhaltigkeit im Bauwesen"

 

Autorin: Diana Fischer, M. Sc.

 

27. August 2012 - Die meisten Hersteller von Bauprodukten kommen mit dem Thema Nachhaltigkeit in Verbindung, weil ein Architekt oder Bauunternehmer Informationen über die nachhaltige Qualität der hergestellten Produkte anfragt. Die Unternehmen werden gebeten, Informationen zum „CO2-Fußabdruck“, zur „ökologischen Nachhaltigkeit“ oder „Recyclingfähigkeit“ ihrer Produkte zu übermitteln. Nicht wenige Hersteller sind von dieser Anfrage zunächst irritiert, und die entsprechende E-Mail wird von Abteilung zu Abteilung weitergeleitet, bis sie jemanden erreicht, der sich zumindest ansatzweise mit dem Thema auskennt.

 

Eine Recherche im Internet, was der betreffende Kunde überhaupt meinen könnte, endet manchmal in noch größerer Verwirrung als ohnehin schon vorhanden, da in den vergangenen Jahren die Anzahl von Veröffentlichungen zum Thema Nachhaltigkeit explosionsartig angestiegen ist. Für die Hersteller von Bauprodukten wird es immer schwieriger, aus der Informationsflut jene Angaben herauszufiltern, die für ihren Arbeitsalltag wirklich von Bedeutung sind.

 

Diese Beitragsreihe richtet sich daher vor allem an die Hersteller von Bauprodukten, aber natürlich auch an andere Interessierte aus der Bau- und Immobilienwirtschaft. In den einzelnen Artikeln werden die wichtigsten Aspekte des Nachhaltigen Bauens jeweils kurz zusammengestellt. Beginnend bei den Grundlagen der Nachhaltigkeit werden im Laufe der Zeit immer weitere herstellerrelevante Informationen hinzugefügt. So erfahren Sie, was Sie als Hersteller tun können, um sich auf dem Markt des Nachhaltigen Bauens optimal zu positionieren, was eine Umwelt-Produktdeklaration (Environmental Product Declaration - EPD) ist und welche Schritte im Rahmen einer Nachhaltigkeitsanalyse durchgeführt werden können.

 

Wenn Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen für weitere Themenvorschläge haben oder detailliertere Informationen benötigen, können Sie mich gern unverbindlich hier kontaktieren. Ich freue mich auf Ihr Feedback!

Newsletter

Jedes Quartal kostenlose Neuigkeiten aus der "grünen" Immobilien- und Bauwirtschaft

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

greenIMMO TV

DER Web TV-Sender für Zukunfts- und Nachhaltigkeitsthemen der Immobilienwirtschaft!

Neues Eventformat

Der Jour Fixe für Zukunftsthemen der Immobilienwirtschaft. Weitere Infos finden Sie hier.

Smart Home-Beratung

Jeden Donnerstag von 10 bis 20 Uhr bietet QDS in Hamburg eine kostenlose Smart Home-Erstberatung für Architekten, Projektentwickler und Bauherren. Unabhängige und herstellerübergreifende Infos über Produkte, Lösungen und Kosten.

News: UK Immobilien

Land of the rising fund
Japanese government is looking to invest £43bn in global property from its new London base
>> mehr lesen

PWC calls in agents to put 550 Phones 4U stores up for sale
Administrator expects strong demand for retailer’s high street and shopping mall stores
>> mehr lesen

L&Q seeks partners for £1bn private rented sector fund
Investment will enable group to double the number of homes it builds each year to 4,000
>> mehr lesen

RAM snaps up 500 homes in North East as region recovers
Andrew Leslau’s latest deal shows there is an appetite for residential property in the hard-hit North East
>> mehr lesen

Midtown rental growth now the highest in central London
Rents in prime buildings in Midtown increased 6% in the six months to June, topping their previous 2008 high
>> mehr lesen

News: DE Immobilien

Berliner Hostel geht an Schweizer Investor
Das Hotel- und Geschäftshaus "Circus" liegt am Rosenthaler Platz.
>> mehr lesen

F&C REIT setzt auf Mittelstädte
Für Fonds werden drei Einzelhandelsimmobilien an Rhein und Ruhr sowie in Norddeutschland erworben.
>> mehr lesen

Modehändler entscheidet sich für Palais auf den Planken
Reserved geht nach Mannheim.
>> mehr lesen

Iveco-Vertriebssitz in der Region München verkauft
Unterschleißheim: Rock Capital erwirbt Büroimmobilie.
>> mehr lesen

Mehr Wohnungen für die Ostbahnhof-Gegend
Berlin: Grundstück verkauft, 55 Einheiten geplant.
>> mehr lesen

News: Nachhaltigkeit

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex 2014 – aktualisiert und jetzt fit für Europa
Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK), den der Rat für Nachhaltige Entwicklung im Dialog mit der deutschen Wirtschaft, Investoren und zivilgesellschaftlichen Akteuren entwickelt hat, liegt jetzt in überarbeiteter Form auf Deutsch, Englisch und Französisch vor. Was ist geblieben? Was hat sich geändert?
>> mehr lesen

Werkstatt N: Teilnahmeschluss Ende September
Der erste Präsident des Umweltbundesamtes (UBA), Heinrich Freiherr von Lersner, ist tot. Er starb in Berlin im Alter von 84 Jahren. Von Lersner leitete das UBA 21 Jahre. Er galt als Visionär zum Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen, der mit wissenschaftlichen Studien und praktischen Maßnahmen den Umweltschutz in Deutschland voran brachte.
>> mehr lesen

Carl-von-Carlowitz-Vorlesung am 17.09 2014 in Wiesbaden
Im Rahmen des Hessischen Tages der Nachhaltigkeit am 17. September 2014 lädt der Rat für Nachhaltige Entwicklung zu seiner diesjährigen Carl-von-Carlowitz-Vorlesung in Wiesbaden ein. Joachim von Braun lenkt den Blick auf ein globales Thema und diskutiert den Zusammenhang zwischen Welternährung und Nachhaltigkeit.
>> mehr lesen

Erster Staat schafft Steuer auf Treibhausgas wieder ab
Mit Australien schafft erstmals ein Staat eine eingeführte Steuer auf das Treibhausgas CO2 wieder ab. Der direkte Einfluss auf ein neues, weltweites Klimaschutzabkommen ist zwar gering. Doch bei der anhaltend schwierigen Wirtschaftslage in vielen Teilen der Welt hat der Schritt Australiens doch symbolische Bedeutung.
>> mehr lesen

„Medien sollten die Leser nicht ratlos zurücklassen“ – Interview mit dem Sozialwissenschaftler Friedrich Hagedorn
Medien haben ihre Skepsis gegenüber dem Konzept der Nachhaltigkeit im vergangenen Jahrzehnt nur teilweise abgebaut, hat der Sozialwissenschaftler Friedrich Hagedorn vom Grimme Institut beobachtet. Noch wichtiger sei es inzwischen aber, den Lesern und Zuschauern überzeugende Beispiele für nachhaltiges Handeln aufzuzeigen.
>> mehr lesen