LifeCycle Tower One

Nachhaltigkeit aus dem Baukasten


Startschuss für den Prototyp – Cree GmbH baut ersten LifeCycle Tower

 

22. August 2011 - Als erstes achtstöckiges, ungekapseltes Holz-Hybrid-Gebäude wächst der „LCT ONE“ ab September 2011 in Dornbirn, Österreich, in die Höhe. Was 2009 mit einem Forschungsprojekt begann, wird jetzt Wirklichkeit: Der LifeCycle Tower (LCT) der Cree GmbH – das innovative Konzept für Holz-Hybrid-Hochhäuser – geht in die Realisierungsphase.

 

Baustart für den ersten LifeCycle Tower der Welt – den LCT ONE – ist Anfang September in Dornbirn/Österreich. Die zur Realisierung des LifeCycle Towers gegründete Tochterfirma der Rhomberg Gruppe, Cree GmbH, wird dort die Umsetzbarkeit des Systems für nachhaltigen Städtebau unter Beweis stellen und die Vorteile des Gebäudekonzeptes (Ressourcen- und Energieeffizienz, 90 % verbesserte CO2-Bilanz, 50 % kürzere Bauzeit, Serienfertigung, u.a.) präsentieren.

Im Wesentlichen unterscheidet sich das Holz-Hybrid-Haus von anderen Projekten dadurch, dass die tragenden Elemente des Hauses nicht beplankt sind. Die ungekapselte, d.h. nicht verkleidete Holz-Struktur, macht die Vorzüge des Baustoffes Holz im Innenraum erlebbar, spart Ressourcen und ist gleichzeitig ein wichtiger Teil des Brandschutzkonzepts. Ein weiterer Unterschied ist, dass der LifeCycle Tower zwar zum Großteil aus Holz besteht, jedoch Holz nur dort eingesetzt wird, wo es auch Sinn macht. Es wird also die Menge an Holz genutzt, mit der ein Optimum an Ressourceneffizienz gepaart mit entsprechender Funktionalität erreicht werden kann.

 

Der LifeCycle Tower ist variabel nutzbar, da keine tragenden Trennwände eingesetzt werden müssen. Wie in einem Baukasten können die strukturellen Elemente nach Belieben verschieden angeordnet werden. Der Nutzung sind daher kaum Grenzen gesetzt. Ein LCT kann Hotel, Wohn- oder Bürogebäude sein, oder gar verschiedene Nutzungsmöglichkeiten unter einem Dach vereinen.

Grünes Bauen kann schön, praktisch und umweltschonend sein: LifeCycle Tower | © Cree GmbH
Grünes Bauen kann schön, praktisch und umweltschonend sein: LifeCycle Tower | © Cree GmbH

Nach Meinung von Mag. Michael Zangerl, Leiter Organisation, Marketing & Finanzen, Cree GmbH, bietet das von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) geförderte Beispiel insbesondere für den urbanen Raum enorme Chancen, da in den kommenden Jahren die Städtepopulation enorm steigen wird, und die heutige Bauwirtschaft aufgrund der konventionell gefertigten Prototypen keine Lösung für dieses Problem bietet. Tipp: Besuchen Sie auch die Projekt-Webseite

 

Mit Google Street View lässt sich der Ort virtuell "besichtigen":

greenIMMO TV

DER Web TV-Sender für Zukunfts- und Nachhaltigkeitsthemen der Immobilienwirtschaft!

Smart Home-Beratung

Jeden Donnerstag von 10 bis 20 Uhr bietet QDS in Hamburg eine kostenlose Smart Home-Erstberatung für Architekten, Projektentwickler und Bauherren. Unabhängige und herstellerübergreifende Infos über Produkte, Lösungen und Kosten.

News: UK Immobilien

Retail property veterans reveal details of new international agency
Some of property’s most experience retail agents have unveiled details of a new international agency launch, as Property Week tipped in January.
>> mehr lesen

Argent joins forces with Related to target PRS and mixed-use UK schemes
Argent and US property group Related Companies have formed a new joint venture called Argent Related.
>> mehr lesen

Olympic Park residential partners unveiled
Places for People and Balfour Beatty have won a contract to develop two new residential neighbourhoods in the Olympic Park, as tipped by Property Week.
>> mehr lesen

Sovereign wealth fund launches £1.6bn Claridges and Connaught bid
One of the world’s largest sovereign wealth funds has launched a £1.6bn bid to take over three of London’s most prized hotels: the Connaught, the Berkeley and Claridges.
>> mehr lesen

TfL picks partner for Southwark tube station JV
Transport for London (TfL) and Development Securities have formed a joint venture to redevelop a one-acre site above and around Southwark Tube station in south London.
>> mehr lesen

News: DE Immobilien

Die Schönen und Reichen
Condé Nast Verlag zieht ins Münchener "Oskar", wenn Siemens das Gebäude verlassen hat.
>> mehr lesen

Luxemburgischer Insolvenzverwalter verkauft Hotel "Le Méridien Munich"
Offener Immobilienfonds "Deka 1" zahlt 158 Millionen Euro für das Haus gegenüber dem Hauptbahnhof.
>> mehr lesen

Steglitzer Kreisel: Immerhin der Sockel ist verkauft
CG-Gruppe kann einen Teil des Gebäudekomplexes erwerben.
>> mehr lesen

"Berliner Bogen" in Hamburg jetzt wieder komplett vermietet
Xerox ist schon seit Dezember da, IT-Konzern Körber AG kommt noch.
>> mehr lesen

Das kann Leben retten
Deutsche Tochter des Bio-Tech-Konzerns Grifols verlegt Deutschlandzentrale nach Frankfurt-Niederrad.
>> mehr lesen

News: Nachhaltigkeit

Der Nachhaltige Warenkorb – jetzt auch bei Twitter und Facebook
Konsumalternativen und Tipps für alle, die nachhaltig leben möchten, gibt es jetzt auch bei Facebook und Twitter. Seit diesem Monat ist Der Nachhaltige Warenkorb in den sozialen Netzwerken aktiv.
>> mehr lesen

Mehr Anreize für Umweltmanagement
Das Umweltbundesamt spricht sich für zusätzliche Anreize für Organisationen aus, damit sie sich stärker beim betrieblichen Umweltschutz engagieren. Die Industrie begrüßt den Vorschlag. Denn vor allem für kleine und mittlere Unternehmen ist ein Umweltmanagementsystem bislang oft zu aufwändig.
>> mehr lesen

Verhandlungen zu neuen Entwicklungszielen gehen in die entscheidende Phase
Seit Juni 2014 liegen die Vorschläge zu den neuen, nachhaltigen Entwicklungszielen der UN auf dem Tisch. Doch noch stehen Entscheidungen zur Finanzierung, Implementierung und Überwachung der Ziele aus. Während der zweiten Verhandlungsrunde der 193 UN-Staaten in diesem Jahr in New York gab es Fortschritte bei der Formulierung einer gemeinsamen Vision.
>> mehr lesen

Umweltschützer uneins über Rückzug aus Geldanlagen in fossile Rohstoffe
Die Forderung des Kapitalabzugs aus fossilen Energien ist unter Umwelt- und Energie-Experten umstritten. Organisationen und Politiker, die Divestment propagieren, differenzieren bisher kaum zwischen den klimaschädlichen Energieträgern Erdöl und Kohle sowie umweltfreundlicherem Erdgas. Bei den weltweiten Aktionstagen zum Divestment zeigte sich, dass die Kampagne an Schwung gewinnt.
>> mehr lesen

„Versagen können wir uns nicht leisten“ – Interview mit Christopher Knowles, Europäische Investitionsbank
Wer eine Million Euro in Energieeffizienz investiert, sorgt für 15 Jobs, sagt Christopher Knowles, Chef der Abteilung für Klimawandel und Umwelt der Europäischen Investitionsbank. Er ist auch Kopf des Green for Growth Funds und fordert, neue Mechanismen der Finanzierung zu finden – um die nachhaltige Entwicklung voranzubringen.
>> mehr lesen